Sexprobleme in der Ehe

Jedes Paar hat Sex, aber nur knapp die Hälfte können auch nach langen Ehejahren das angenehme Gefühl dabei genießen. Im Laufe der Zeit kommt es immer mehr zu Flauten im Bett, die zu einer ernsten Ehekrise führen können. Mit einigen Tipps und Tricks lassen sich solche Zeiten jedoch überbrücken oder ganz vermeiden.

Immer das Gleiche

Ein Hauptstreitpunkt beim Sex ist die Eintönigkeit. Was am Anfang noch Spaß macht, wird später zur puren Langeweile. Viele Ehepaare beschweren sich, dass ihr Partner keine Ideen mehr hat und immer nur das gleiche Programm abfahren möchte. Gegen solche Probleme kann Abwechslung im Bett helfen. Die Paare können neue Stellungen ausprobieren, wie zum Beispiel spezielle Sexpraktiken aus dem Kamasutra. Sehr erfrischend wirken auch neue sexy Unterwäsche oder ein ganz neuer Look. Einigen Ehepaaren gibt auch ein Identitätswechsel seinen neuen Kick. Beide verkleiden sich dabei und machen ein geheimes Sextreffen aus. Sie sprechen sich dabei mit neuen Namen an und tun so, als würden sich die Beiden gerade für einen One-Night-Stand kennenlernen.

Nicht aufeinander hören wollen

Bei vielen Ehepaaren kommt es zu einer Unlust, da nie auf den anderen Partner eingegangen wird. Geheime Wünsche und Sehnsüchte werden zurückgehalten, weil die Angst besteht, dass der Partner darauf abweisend reagieren könnte. In diesem Falle ist es wichtig, dass beide Personen miteinander sprechen. Nur im Gespräch lassen sich neue Vorlieben erkennen und durchführen. Sehr hilfreich kann dabei ein kleiner Brief sein, in den jeder der Beiden schreibt, welche neuen Sexpraktiken erwünscht sind und was geändert werden sollte, damit der Sex wieder angenehm wird.

Kein richtiges Vertrauen

Bei einigen Ehepaaren kommt es zu Streitereien, da die Vertrauensbasis erschüttert ist. Im Laufe der Beziehung werden Menschen älter und ändern sich. Viele Frauen fühlen sich nicht mehr attraktiv genug und haben Angst, dass der Mann einen Schlussstrich zieht und mit einer anderen Frau schläft. Neues Selbstwertgefühl kann durch gemeinsame Gespräche erlangt werden – auch wenn Männer nicht gerne über Eheprobleme reden. Ein kleines Umstyling kann ebenfalls zu mehr Selbstsicherheit im Bett führen.

Beziehungsratgeber

Im aktuellen Beziehungsratgeber lernen Sie...

Beziehungsratgeber
  • Wie Sie eine Beziehungskrise rechtzeitig erkennen und meistern
  • Welchem (Beziehungs-)Typen Sie entsprechen
  • Die Ursachen für gescheiterte Beziehungen
  • Wie Sie die häufigsten Beziehungsfehler umgehen

Eheratgeber

Im Eheratgeber lernen Sie...

Eheratgeber
  • Wie Sie Ihrer Ehe zu neuem Schwung verhelfen
  • Welche psychologischen Tricks Sie anwenden müssen, um sich für Ihren Ehe-Partner wieder interessant zu machen
  • Wie Sie Ihre Eheprobleme mit erfolgreichen Strategien lösen

Sexratgeber

Im Ratgeber "Sexturbo" lernen Sie...

Sexturbo
  • Wie Sie es schaffen, mit Ihrem Partner ganz offen über Sex zu reden
  • Wie Sie Ihre sexuellen Wünsche erfüllt bekommen
  • Worauf es bei richtig gutem Sex ankommt und wie Sie mit diesem Wissen Ihren Partner neu beeindrucken
  • Wie Sie wieder mehr Spaß im Bett haben

Ein Gedanke zu „Sexprobleme in der Ehe

  1. Felix

    Halo Karin, genauso war es auch bei mir. Aber ich hab entdeck, dass mein Mann Erektionsprobleme hat, deshalb wollte er kein Sex. Ich hab ihm Erozon Max fuer Ostern gekauft und zum Glueck wurde er nicht boese. Mit diesen Pillen geht es uns echt gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.